5a züchtet Urzeitkrebse

ZURÜCK IN DIE URZEIT

 

Urzeitkrebse

Klasse 5a züchtet Urzeitkrebse

 

„Dürfen wir heute die Triopse füttern?", fragen Steffi und Jessica mit großen Augen, als
sie vor dem Becken mit den ausgewachsenen Triopsen stehen.
Diesen Satz hört man täglich im Klassenzimmer der 5a, seit Anfang März zwei Triopslarven geschlüpft sind. Mit großer Begeisterung und viel Liebe haben die Schüler damals das Aquarium vorbereitet und die Triopseier eingesetzt.

Doch was sind diese schwimmenden Tierchen mit dem runden Rumpf und dem langen Schwanz eigentlich?

Der Triops ist eines der wenigen Tiere, die es schon in der Urzeit gab. Er gehört zur

Gattung der Urzeitkrebse. Wie man aus Versteinerungen weiß, hat er sich in den letzen

220 Millionen Jahren nicht verändert. Somit gehört er also zu den lebenden Fossilien! Der Triops hat einen Rückenpanzer, wird etwa 5 Zentimeter groß und ist ein Allesfresser. Er kommt auf allen Kontinenten außer der Antarktis vor. Seine „Wohnung" sind Pfützen und
Überschwemmungstümpel. (Wenn man seine Triopse aber nicht in diesen Tümpel suchen möchte, kann man auch Experimentierkästen zum Thema „Triops" in ausgewählten Geschäften erhalten.)

Damit sich unsere Triopse im Klassenzimmer auch wohlfühlen, haben die Schüler das Aquarium am Fenster in der Nähe der Heizung platziert. Somit war Wärme und natürliche Sonneneinstrahlung garantiert – beste Voraussetzung, damit die Triopse schnell wachsen und gedeihen konnten. Nach nunmehr sechs Wochen sind beide Triopse ausgewachsen und schwimmen fröhlich in ihrem designten Aquarium. Damit es den beiden an nichts fehlt, kümmern sich die Schüler täglich um eine gute Wasserqualität im Aquarium, füttern
sie nach Plan und achten darauf, dass das Wasser stets Zimmertemperatur hat. Der guten Pflege ist es zu verdanken, dass beide Triopse eine stolze Größe von etwa vier Zentimeter erreicht haben. Wir sind gespannt, wie groß die beiden noch werden und wer weiß – vielleicht können wir ja bald mit Nachwuchs rechnen.
Die Schüler der 5a würden sich bestimmt sehr darüber freuen.