Klasse 7b backt Krippen

Aus der Schulküche strömt Weihnachtsduft 

 

Die Klasse 7b backt Krippen

 

Um den Sinn von Weihnachten wieder mehr in den Vordergrund zu rücken, hatte die Klasse 7b die Idee, im Kunstunterricht Krippen zu backen und diese an liebe Personen zu verschenken. Sie verwendeten dafür einen fertigen Lebkuchenteig, den sie in der Schulküche verarbeiteten und backten. Es war gar nicht so einfach den Teig gleichmäßig dick auszuwellen. Nachdem dies geschafft war, durfte jeder mit den von Frau Kollarsch mitgebrachten Plätzchenformen seine eigene Krippenszene ausstechen. Nun hieß es nur noch backen und abtrocknen lassen. Am nächsten Tag ging es noch einmal in die Schulküche und die schwierigste Aufgabe stand an; das Ausgestalten und Zusammenbauen der Krippe. Frau Wurm erklärte uns dann, dass die Glasur mit Eiweiß etwas fester wird und so leichter zum Auftragen und Kleben ist. Trotzdem war es noch recht schwierig, denn hier merkten wir, dass wir beim Ausstechen viel genauer arbeiten hätten sollen. Aber mit viel Geduld und einigen Tricks meisterten wir auch diese Probleme. Nach dem Trocknen verpackten wir die Krippen
in Folie, so dass wir bereits beim Überreichen der Geschenke die Freude in den Gesichtern der Beschenkten ablesen konnten. Dies war das schönste Lob und die beste Anerkennung für all unsere Mühen.

Weihnachtskrippen 7bWeihnachtskrippen 7b 2 Weihnachtskrippen 7b 1