Mittelschule - Was ist das eigentlich?

 

WARUM WERDEN ÜBERHAUPT MITTELSCHULEN EINGERICHTET?


Viele der kleinen Hauptschulen können nur ein begrenztes Bildungsangebot bereitstellen. Es soll jedoch allen Schülern der Zugang zum gesamten Bildungsangebot der Mittelschule eröffnet werden. Gleichzeitig sollen möglichst viele Hauptschulstandorte möglichst lange erhalten werden. Die Entscheidung über die Einrichtung der Mittelschule wird vor Ort getroffen.

 

WIE SIEHT DAS BILDUNGSANGEBOT DER MITTELSCHULE AUS?


Das Gütesiegel "Mittelschule" erhält eine Hauptschule mit einem breiten Bildungsangebot, wenn sie regelmäßig folgende Merkmale aufweist:

  • die drei berufsorientierenden Zweige Technik, Wirtschaft und Soziales,
  • ein Ganztagsangebot,
  • ein Angebot, das zum mittleren Schulabschluss führt.

Darüber hinaus hält die Mittelschule bereit:

  • ausgestaltete Kooperationen mit einer Berufsschule, der regionalen Wirtschaft und der Arbeitsagentur, sowie
  • eine individuelle/modulare Förderung der Schüler im Klassenverband unter Beibehaltung des Klassenlehrerprinzips.

 

HABEN ALLE MITTELSCHULEN GANZTAGSANGEBOTE?


Ganztagsangebote gehören verbindlich zum Bildungsangebot jeder Mittelschule.

 

SIND MITTELSCHULEN BESONDERS GROßE SCHULEN?


Eine Mindestgröße wird vom Kultusministerium nicht vorgegeben. Entscheidend ist allein, dass es an der Schule bzw. an den Schulen im Verbund das gesamte Bildungsangebot der Mittelschule gibt.

 

WAS BEDEUTET MODULARE FÖRDERUNG IN DER MITTELSCHULE?


Ziel der modularen Förderung ist es, die Schüler in den drei zentralen Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch individuell, d.h. auf der Grundlage des Leistungsstandes der Schüler, zu fördern. Dazu wird das Schuljahr in diesen Fächern in Phasen von regulärem Klassenunterricht und in Modulphasen rhythmisiert. In den Modulphasen wird Stoff einer bestimmten Lerneinheit (= Modul) geübt, wiederholt und vertieft.

 

WELCHE ABSCHLÜSSE KANN MEIN KIND AN DER MITTELSCHULE MACHEN?


Jede Bayerische Mittelschule wird drei Schulabschlüsse anbieten:

  • Erfolgreicher Abschluss der Mittelschule,
  • Qualifizierender Abschluss der Mittelschule und
  • Mittlerer Schulabschluss an der Mittelschule

Sollte die Mittelschule über Praxisklassen verfügen, wird zusätzlich der neue theorieentlastete Abschluss an der Mittelschule für die Schülerinnen und Schüler der Praxisklasse angeboten. Der Hauptschulabschluss ist ein bundesweit anerkannter Schulabschluss und wird auch in Ländern vergeben, in denen es keine Hauptschulen mehr gibt.

 

IST DER MITTLERE SCHULABSCHLUSS DER MITTELSCHULE GLEICHWERTIG ZUM ABSCHLUSS DER REALSCHULE?


Der Mittelschulabschluss ist gegenüber dem Wirtschafts- und Realschulabschluss gleichwertig. Das besondere berufsorientierende Profil der Mittelschule wird dabei berücksichtigt. Alle Mittleren Schulabschlüsse Bayerns entsprechen den bundesweiten Standards der Kultusministerkonferenz, sind im Niveau gleich und verleihen die gleichen Zugangsberechtigungen in Schule und Beruf.

 

WARUM WIRD MEIN KIND AN DER MITTELSCHULE BESONDERS GUT AUF DEN BERUF VORBEREITET? HAT MEIN KIND BESSERE AUSSICHTEN AUF EINE LEHRSTELLE, WENN ES EINE MITTELSCHULE BESUCHT HAT?


Durch die Betonung der Berufsorientierung (praxisorientierter Unterrichtsansatz, Einführung berufsorientierender Zweige Technik, Wirtschaft, Soziales ab der 7. Jahrgangstufe) können die Schülerinnen und Schüler bereits frühzeitig erste Erfahrungen im beruflichen Umfeld machen. Sie haben so die Möglichkeit, sich umfassend und altersgerecht auf die Anforderungen der Wirtschaft und den Übergang in eine Berufssausbildung vorzubereiten.

Mit der Betonung der Berufsorientierung wird dem Vorwurf, die Schüler kämen unvorbereitet in die berufliche Ausbildung begegnet. Durch die intensivere Berufsorientierung lernen die Schüler Berufsfelder näher kennen, erwerben erste Kenntnisse und Fähigkeiten und werden zur eigenen Berufswahlentscheidung befähigt. Betriebserkundungen und Praktika ermöglichen Schülern und Betrieben enge Kontakte, evtl. auch für eine spätere betriebliche Ausbildung. Eine frühe Festlegung auf ein Berufsfeld oder gar einen Beruf erfolgt nicht.

 

WELCHEN NOTENSCHNITT MUSS MEIN KIND HABEN, UM AUF DIE MITTELSCHULE ÜBERZUTRETEN?


Die Bayerische Mittelschule ist nach der Grundschulzeit Pflichtschule für alle schulpflichtigen Schülerinnen und Schüler, die nicht Förderschule, Realschule oder Gymnasium besuchen. Die Bayerische Mittelschule bietet mit dem Mittlere-Reife-Zug und den Mittlere-Reife-Kursen den leistungsstärkeren Schülern ab Jahrgangsstufe 7 an, einen Mittleren Schulabschluss zu erwerben.

 

Quelle: http://www.mittelschule.bayern.de